Warum sollte ich meine Kampagne testen bevor ich sie aussende?

Wenn Sie Ihre Kampagne erstellen, sehen Sie eine Kampagnenvorschau in Ihrem Browserfenster. Nach der Aussendung, wird dieselbe Kampagnenemail allerdings in einer Vielzahl an Emailprogrammen betrachtet werden, z.B. in Outlook oder Apple Mail, in web-basierten Anwendungen wie Gmail oder Hotmail oder auch zunehmen auf mobilen Plattformen wie dem iPad.Je nachdem in welchem Programm der Abonnent Ihre Email betrachtet, sieht die Email möglicherweise vollkommen unterschiedlich aus (ein weiteres Problem stellen die web-basierten Services dar, welche teilweise in Abhängigkeit von dem Browser, der benutzt wird, dieselbe Email unterschiedlich darstellen).

Die Liste der möglichen Unterschiede ist lang und beinhaltet Probleme im Padding, Veränderungen der Rahmengröße und der Schriftlaufweite, Probleme bei der Darstellung von Hintergrundbildern und mit der Verwendung von CSS. Dementsprechend ist es sinnvoll, Ihre Kampagnenemail auf ihre Lesbarkeit und Gestaltung in so vielen Emailumgebungen wie möglich zu testen. Wahrscheinlich wird Ihre Email niemals in allen Anwendungen absolut gleich aussehen, es ist allerdings im Allgmeinen möglich sie so an die verschiedenen Anwendungen anzupassen, dass sie überall gleich gut verwendbar ist.

Wie kann ich meine Email testen?

Der grundlegendste Test, dem Sie Ihre Kampagnenemails unterwerfen sollten ist die "send a test email" Funktion mithilfe derer Sie sich die Email zuschicken lassen um sie in Ihrem persönlichen Emailprogramm zu testen. Sie erreichen diese Funktion, wenn Sie eine Emailkampagne einrichten. Nachdem Sie eine Abonnentenliste ausgewählt haben, gelangen Sie zu Schritt 4.1 "Test your campaign".

Sie sehen hier das Tab "Manual Test". Hier können Sie bis zu 5 Emailadressen angeben, an die eine Kopie der Testemail versandt werden soll. Es ist z.B. ratsam sich zu Testzwecken einen kostenlosen Gmail und/oder einen Yahoo oder Hotmail-Account anzulegen. Mit diesen können Sie dann Ihre Emailkampagnen testen. Die 5 zuletzt zu Testzwecken verwendeten Emailadressen speichert Maildog und stellt sie Ihnen beim nächsten Testdurchlauf automatisch zur Verfügung, so dass Sie die Adressen nicht jedes Mal neu eintippen müssen.

Wenn Sie einen ausführlicheren und genaueren Test durchführen möchten, klicken Sie auf das Tab "Complete design and spam test". Dort können Sie Beispiele dafür finden, wie Ihre Email in über 20 verschiedenen gebräuchlichen Emailumgebungen aussehen wird. Die Beispiele beinhalten unter anderem Outlook 2007, Windows Live Hotmail, Gmail, Lotus Notes, iPhone, BlackBerry u.v.m.

Darüber hinaus wird Ihre Email in diesem Schritt mit den gängigsten Spam-Filtern getestet, was Ihnen erlaubt einzuschätzen, wie diese mit Ihrer Kampagnenemail umgehen werden.

Wie kann ich meine Emailpersonalisierungen testen?

Vergewissern Sie sich, dass Sie Ihre Kampagne ordnungsgemäß eingerichtet haben und in der ausgewählten Abonnentenliste die entsprechenden dynamischen Fleder (custom fields) definiert sind.

Wenn Sie nun zu Schritt 4.1 "Test your campaign" gelangen, werden Sie feststellen, dass Sie eine personalisierte Version Ihrer Kampagnenemail an eine beliebige Emailadresse verschicken können. Die Personalisierungen werden anhang eines zufällig von Ihrer Liste ausgewählten Abonnenten vorgenommen, so können Sie abschätzen, wie die Kampagne bei Ihren Kunden in der Mailbox ankommt.

Sie können in diesem Schritt auch die Alternativwerte (fallback terms) für die Personalisierung testen, wählen Sie hierzu den Punkt "Send the test using the fallback terms I supplied". So können Sie abschätzen wie die Email bei einem Abonnenten aussieht, für den die dynamischen Felder (custom fields) nicht definiert sind.

Einfache E-Mail Kommunikation

E-Mail-Kampagnen und Newsletter einfach erstellen, versenden und analysieren

Ein unkompliziertes E-Mail CMS ›

E-Mail Kampagnen einfach erstellen

Abonnenten Verwaltung ›

Einfache und effiziente Listenverwaltung

Umfassendes Reporting ›

Kundenverhalten in Echtzeit verfolgen